Gemeinde Erbsen

Seit wann der Ort Erbsen besteht, ist nicht bekannt. Die erste schriftliche Erwähnung ist aus der Zeit zwischen 826 und 876 in den Traditiones Corbeienses als Erpeshusen überliefert, die jedoch nur in einer Abschrift des 15. Jahrhunderts erhalten ist. Die Zuordnung zu Erbsen ist jedoch nicht unumstritten, die Urkunden der Traditiones Corbeienses könnten sich auch auf eine Wüstung bei Driburg beziehen. Die nächstältere Erwähnung stammt aus dem Zeitraum 1015 bis 1036 und befindet sich in der Vita Meinwerci. Der Ortsname wird dort Erpessun geschrieben. Es handelt sich um einen der in der Region sehr häufigen Ortsnamen mit der schon früh zu -sen bzw. -sun verkürzten Endung -hausen und einem alten Personennamen Erp als Bestimmungswort.

Die alte Ortslage im Tal westlich des Hopfenberges wurde nach 1920 im Norden um ein durch die Bahn abgegrenzt davon liegendes Neubaugebiet entlang der Landstraße erweitert, nach dem Zweiten Weltkrieg wurde ein weiteres Baugebiet Auf dem Höbel zwischen der alten Ortslage und der Bahn erschlossen.

Am 1. Januar 1973 wurde Erbsen in den Flecken Adelebsen eingegliedert.

Quelle: Wikipedia